Über den Autor Will Ken

Kurz nach der Wende beschloss der Autor, in Ungarn einen alten Bauernhof zu kaufen.

 

Er fand die Puszta schön, die Sprache eigenartig und den Preis so erstaunlich, dass für ihn feststand: "Da kann man nichts verkehrt machen!"

 

Als er seine Münchner Handwerksfirma 2017 seinem Nachfolger übergibt, entscheidet er sich, eben nicht einen Blaumann über zu ziehen, um seine ehemaligen Mitarbeiter weiterhin mit Besserwisserei zu nerven. Lieber will er das aufschreiben, was ihm in der Vergangenheit so an Merkwürdigkeiten begegnet war. Einerseits in der Welt des Bauens, andererseits unter den immer häufiger in der Puszta (seine Frau bezeichnet sie übrigens als "Toskana für Arme") anzutreffenden Aussteigern.

 

Und zu guter Letzt, findet Will Ken, sei die Welt schließlich voll mit "ähnlichen Glücksrittern".

 

"Aber, von wegen: ´man könne nichts verkehrt machen´ ... ach, du liebes bisschen!"

Feedback? Kontakt? Jederzeit gerne!
  • Facebook Black Round
  • Instagram Black Round
  • Twitter Black Round

© 2020 (erstellt von Marion Wilken)